News

Sparda-Bank West spendet für den „Lernort Seumannstraße“

Spende für den Lernort Seumannstraße (v.l.n.r.): Marcus Uhlig, Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, RWE-Fan Thorsten Geitz, Filialleiter der Sparda-Bank West Essen-Hbf, und Hans-Peter Schöneweiß, Aufsichtsratsmitglied von Rot-Weiss Essen, freuen sich, Kinder und Jugendliche in Altenessen zu fördern. Foto: Peil/EC

Die Sparda-Bank West Essen-Hauptbahnhof bietet ihren Mitgliedern nicht nur faire Preise und Konditionen, sondern engagiert sich regelmäßig für Projekte in der Region. Zum zweiten Mal schon spendet die Genossenschaftsbank für die Essener Chancen. Die 3.500 Euro werden in den Altenessener „Lernort Seumannstraße“ am Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) von Rot-Weiss Essen investiert.

„Wir werden die Spende nutzen, um die Ausstattung am Lernort für die kommende Saison zu erneuern“, erklärt Tani Capitain, Operativer Leiter der Essener Chancen, „das sind beispielsweise Computer, Flipcharts oder Unterrichtsmaterialien für die wöchentlich 40 Kinder und Jugendlichen der Hausaufgabenbetreuung aus dem NLZ von Rot-Weiss Essen. Ich bedanke mich bei der Sparda-Bank und Filialleiter Thorsten Geitz, dass sie wieder an uns und die Kids in Altenessen gedacht haben.“