Projekte

Rot-Weisser Ganztag: RWE in Grundschulen

Autogramm für die neuen Freunde: Kapitän Benjamin Baier (li.) und Torjäger Marcel Platzek verbrachten einen geselligen Nachmittag in Essen-Steele. Fotos: Capitain/EC

Von Freisenbruch an die Hafenstraße: Uwe Stock von der Stiftung Mercator lädt die Grundschüler zum Gegenbesuch ins Stadion Essen ein.

Gemütlich war’s: Gemeinsames Klönen mit Publikumsliebling Platzek beim Mittagessen.

Essener Chancen und Jugendhilfe Essen (JHE) haben gemeinsam ein Projekt für die Kinder im Offenen Ganztag auf die Beine gestellt: Seit inzwischen zwei Jahren besucht jeden Monat eine Delegation von Rot-Weiss Essen eine Ganztagsschule der JHE, die mit derzeit rund 60 OGS-Standorten in der Stadt vertreten ist. Den Start machte die Höltingschule in Nachbarschaft zum Stadion Essen.

Mit Plakaten, rot-weissen Bändern und viel Radau stehen die Schüler Spalier. Von der Pforte bringen die Kinder ihre rot-weisen Ehrengäste dann unter lauten Anfeuerungsrufen des kompletten Ganztags in den Speiseraum der Schule. Selbst das leckere Mittagsessen kommt nicht selten in den Vereinsfarben daher: Auf eine gute Sportlerportion Spaghetti folgt ein gesunder Tomaten-Mozzarella-Salat.
Im Anschluss ans leckere Mittagessen rufen die Kids zur Pressekonferenz. Die Schüler wollen zuerst alles über die sportliche Karriere der RWE-Spieler wissen: „Wie oft und wie lange trainiert ihr?“ oder „Wie wird man Fußballer?“ Aber auch Fragen nach Lieblingsgetränk und Schulzeit brennen den Kurzen auf der Seele.

Im Anschluss steht die obligatorische Signierstunde auf dem Programm. Die Rot-Weissen müssen alles unterzeichnen, was nicht niet- und nagelfest ist: Arme, Beine, Federmäppchen, T-Shirts und Schuhe. Der eine oder andere kleine Fan ergattert dabei einen Schnappschuss mit seinen Idolen.

Annette Tischler, Leiterin des Offenen Ganztags bei der Jugendhilfe Essen ist begeistert von der gelungenen Kooperation: „Wir wollen den Kindern ein Highlight bieten und gleichzeitig über Rot-Weiss Essen Anreize schaffen, damit sie sich für Fußball, Sport und Bewegung motivieren können. Die Gruppenarbeit in der Vorbereitung schafft automatisch eine Auseinandersetzung mit dem Thema Ernährung und den Fragen an die Fußballer. Die Spieler sind Idole für die Kinder, haben sie in ihrer Schule besucht und haben sich freundlich um die Schüler gekümmert. Da bleibt ein gutes Gefühl!“

Die Jugendhilfe Essen ist Essener-Chancen-Partner im Projekt "Rot-Weisser Ganztag". Unterstützt von der Mercator Stiftung und gefördert durch den Landessportbund NRW im Rahmen des Programms „1000x1000“.

Adresse

Essener Chancen e.V.
Hafenstraße 97A
45356 Essen

Vielen Dank

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und das Interesse an unseren Projekten!

Jetzt helfen!

Essener Chancen e.V.
IBAN DE80 3605 0105 0000 2265 97
BIC SPESDE3EXXX

oder per Paypal:
 

Copyright © 2019: Essener Chancen – Rot-Weisser Einsatz für Bildung, Teilhabe und Integration