Nachrichten

Stadionführung für Schule is‘ auf’m Platz

Perfekter Abschluss der ersten Ferienwoche: Die Kinder von Schule is‘ auf’m Platz waren zur Stadionführung an der Hafenstraße. Fotos: Müller/EC

Spannende Pressekonferenz: Im Medienbereich schlüpften die Kinder in die Rolle von Sportjournalisten.

Gute Zeit bei bestem Wetter: In der „Kleinen Gruga“ erhielten die Schüler Einblicke in die RWE-Historie.

Im Projekt „Schule is‘ auf’m Platz“ von Essener Chancen und Universität Duisburg-Essen nimmt ein gutes Dutzend Schüler aus dem Umfeld der Hafenstraße an einer kostenlosen Ferienbetreuung teil, hat gleichzeitig Lernerfolge und erweitert den Horizont mit Ausflügen ins gesamte Ruhrgebiet. Schöner Höhepunkt war diesmal eine Stadionführung an der Hafenstraße bei strahlendem Sonnenschein. Florian Bichler von Rot-Weiss Essen zeigte den Kids Spielfeld, Presseraum und sogar die heiligen Kabinen der Mannschaft.

Startet eine Führung gewöhnlich am Rahn-Denkmal und führt dann durch den VIP-Bereich in die Katakomben, ist der erste Zwischenstopp wegen des großartigen Wetters diesmal die historische Strecke „Kleine Gruga“ an der Zufahrt des Stadions.
Tani Capitain, Macher der Essener Chancen, erklärt den Kids beispielsweise, wieso die dortige Statue „Kurze Fuffzehn“ heißt oder was Georg Melches für den Verein geleistet hat: „Die Projektverantwortlichen haben gefragt, ob sie uns im Stadion besuchen können – eine ausgezeichnete Idee! Wir haben auf dem Außengelände die Vereinshistorie aufgearbeitet, mit den Ursprüngen im Bergbau und den goldenen RWE-Zeiten in den 50er-Jahren.“

Bichler bringt die Kids in die Kabinen
Am Ende der Schau sammelt RWE-Spieler Florian Bichler die Schüler ein und lotst sie ins Rund der Arena: „Ich bin seit letztem Sommer an der Hafenstraße und habe am Anfang der Saison gesehen, was hier möglich ist“, gerät der Flügelflitzer mit den Kindern ins Plaudern, „ich wollte gerne entweder in der 3. Liga spielen oder zu einem Traditionsverein wechseln. So ist es dann Rot-Weiss Essen geworden.“ Nachdem die Kinder einmal auf der rot-weissen Reservebank Probesitzen konnten, zeigt der 27-Jährige ihnen die Mannschaftskabinen und den Physiobereich; sonst ein Privileg für den innersten Zirkel des Bergeborbecker Traditionsklubs!
Runder Abschluss ist eine Pressekonferenz im RWE-Medienbereich. Wo sonst Stadionsprecher Walter Ruege und RWE-Chefcoach Karsten Neitzel Platz nehmen, moderiert heute Essener-Chancen-CSR Manger Capitain, während Bichler den Schülern Rede und Antwort steht: „Ich hatte schon als Jugendlicher den Wunsch, Fußballer zu werden, aber meine Eltern haben gesagt, dass ich erst eine Ausbildung machen soll. Deshalb bin ich Groß- und Einzelhandelskaufmann geworden, bevor ich mich dann mit 19 Jahren komplett auf den Fußball konzentriert habe“, erzählt der Rot-Weisse auch aus seinem Privatleben. Zum Abschied gibt’s Autogramme, Selfies und die Einladung zum letzten Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück.

„Die Kinder hatten eine tolle erste Ferienwoche“, freut sich Tani Capitain für die Schüler aus Bochold und Vogelheim. Neben der Stadionführung standen unter anderem ein Besuch auf der Minigolfanlage in der Idylle der Heimlichen Liebe und Osterdeko-Basteln mit dem Vogelheimer Computainer auf dem Programm. „Es ist schön, dass die Stadthafen- und die Bergmühlenschule uns regelmäßig so viele Kinder zuteilen, bei der Höltingschule klappt es leider nicht ganz so gut.“

Text: Alexander Müller

Adresse

Essener Chancen e.V.
Hafenstraße 97A
45356 Essen

Vielen Dank

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und das Interesse an unseren Projekten!

Jetzt helfen!

Essener Chancen e.V.
IBAN DE80 3605 0105 0000 2265 97
BIC SPESDE3EXXX

oder per Paypal:
 

Copyright © 2019: Essener Chancen – Rot-Weisser Einsatz für Bildung, Teilhabe und Integration