Nachrichten

Erfolgreicher Schulstart mit Fußball trifft Kultur

Starkes Team: RWE-Jugendcoach Masataka Fukuoka (li.) übernimmt das Training, Lehrerin Lütfiye Ucar den Unterricht. Foto: Capitain/EC

Durch Fußball für Bildung motivieren: Autor und Filmemacher Ben Redelings las für die Kinder der rot-weissen Förderung. Foto: Müller/EC

Mit Start des neuen Schuljahrs geht auch die Aktion „Fußball trifft Kultur“ von Essener Chancen und LitCam GmbH in die nächste Runde: 25 Kinder der Gesamtschule Nord werden durchs Kicken zum Lernen motiviert und erleben gleichzeitig verschiedene kulturelle Highlights. Viele Seiteneinsteiger und Flüchtlingskinder sind im Projekt, denn sie machen besonders große Fortschritte und finden hier Anschluss.

„Am 11. September geht‘s wieder los“, bestätigt Maike Matzker-Mielke, Didaktische Leitung an der Gesamtschule Nord. Insgesamt 25 Kinder der fünften und sechsten Klassen der Vogelheimer Gesamtschule nehmen dann zweimal in der Woche, immer dienstags und donnerstags, an der rot-weissen Bildungsförderung teil.

Zum Anfang des Schuljahres wird Fußball trifft Kultur den Eltern und Schülern vorgestellt. Grundsätzlich kann sich jeder anmelden: „Wir beziehen natürlich die Klassenlehrer ein, die einen Blick auf die Schüler haben und wissen, ob das Projekt besonders gut für sie ist“, erläutert Matzker-Mielke. Wenn es zu viele Interessenten gibt, können die Kids eine Bewerbung schreiben und erklären, warum sie unbedingt teilnehmen möchten: „Von einem Kind haben wir einen herzzerreißenden Brief bekommen, weil er erst nicht dabei sein konnte und unbedingt in das Projekt wollte“, erinnert sich die Didaktische Leitung.

Hilfe gerade für Seiteneinsteiger
Fußball trifft Kultur kombiniert Sport und Bildung: Die Gruppe teilt sich in zwei Mannschaften, erst hat das eine Team Training und das andere Unterricht, dann wird gewechselt. Förderlehrerin Lütfiye Ucar vermittelt Grammatik, Rechtschreibung und Lesespaß, das Training übernimmt RWE-Jugendcoach Masataka Fukuoka. Seiteneinsteiger und Flüchtlingskinder machen einen großen Teil der Kids aus: Im vergangenen Jahr waren es fünf von 25 Schülern. „Wir haben das gerade bei den Kleinen forciert, weil wir glauben, sie sind dort gut aufgehoben. Sie haben eine gute Freizeitaufgabe, beteiligen sich sehr zuverlässig und nehmen das gerne an“, weiß Matzker-Mielke. Die Seiteneinsteiger-Kinder profitieren besonders von der Aktion, verzeichnen echte Lernerfolge: „Es gibt nichts besseres, als wenn die Kinder von anderen Kindern lernen. Außerdem sind das zwei Stunden mehr gezielter Deutsch-Unterricht in der Woche.“

Der kulturelle Aspekt spielt ebenfalls eine große Rolle, denn die Schüler nehmen an vielen verschiedenen Veranstaltungen, Ausflügen und Workshops teil. So waren die Kinder im vergangenen Jahr unter anderem im Fußballmuseum oder besuchten eine Lesung von Autor und Filmemacher Ben Redelings. Zudem steht am Ende jedes Schuljahres das bundesweite Abschlussturnier mit Mannschaften aus ganz Deutschland an. Im Rahmen der Ruhr Games geht‘s für die Kinder Juni 2019 nach Duisburg: „Das ist unser Ziel: Wir wollen einen Pokal!“, zwinkert Matzker-Mielke. Die Essener haben bereits zweimal den Fairnesspokal gewonnen, zuletzt diesen Sommer in Frankfurt. Schließlich lädt Sponsor ifm electronics die Kids zum Fußballfilm „Der ganz große Traum“ ins Studio Glückauf ein: Im Streifen motiviert ein Lehrer 1874 seine Schüler mit dem damals neuen Sport aus England zum Lernen.

www.gesamtschulenord.de
www.litcam.de

Adresse

Essener Chancen e.V.
Hafenstraße 97A
45356 Essen

Vielen Dank

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und das Interesse an unseren Projekten!

Jetzt helfen!

Essener Chancen e.V.
IBAN DE80 3605 0105 0000 2265 97
BIC SPESDE3EXXX

oder per Paypal:
 

Copyright © 2018: Essener Chancen – Rot-Weisser Einsatz für Bildung, Teilhabe und Integration